Die Soul-Voices auf “offener Bühne”

Der Kunstverein Fellbach veranstaltet einmal im Monat einen “open stage”-Abend, bei dem Künstler aus verschiedenen Richtungen einen Abend gemeinsam gestalten. Neben Rapper, Swing-Duo, Theatergruppe, Musikkabarett traten am 24. Oktober auch die Soul-Voices auf. Mit einem Programm von Mister Sandman und “Fly me to the Moon” über schöne Klassikern wie “For the longest Time” von Billy Joel bis zu “Tage wie diese” von den Toten Hosen und “Africa” von Toto begeisterten die Soul-Voices das Publikum.

Bild: Elke Kröger

Weiterlesen

Toller Probentag

draußen strahlender Sonnenschein, drinnen beste Stimmung – beim Probentag der Soul-Voices. Für unseren Auftritt beim Open-Stage in Fellbach haben wir uns noch den letzten Schliff gegeben. Viele Stellen im Detail geprobt, aber auch Bühnenpräsenz und auswendig singen. …und wir immer mit einem herrlichen Büffet aus selbstgemachten Leckereien und von unserem Henning allerbest mit Kaffee, Tee und Getränken versorgt. Da ist es fast schade, dass wir nur einmal im Halbjahr einen Probentag machen.

Bild: Elke Kröger

Weiterlesen

Herbstprogramm 2019

wir sind erfolgreich ins zweite Halbjahr gestartet. Unser nächster Auftritt ist am 24. Oktober in Fellbach, danach geht es ans “Weihnachtsgeschäft”. Wir frischen ein paar ältere Titel wieder auf (Stormy Weather, Fly me to the Moon etc.), arbeiten aber auch an unseren aktuellen Titeln (vor allem an Totos “Africa”) Lust zum Mitsingen? Dann einfach über unsere Homepage anmelden und vorbei kommen.

Bild: Bild: Matthijs Smit

Weiterlesen

der Pop-Olymp: die “Bohemian Rhapsody” von Queen

derzeit erarbeiten wir die “Bohemian Rhapsody” von Queen, einem der erfolgreichsten und beeindruckendsten Popsongs, die je geschrieben wurden. Selbst die Sänger von Queen haben Wochen gebraucht, das Stück einzustudieren, und haben den A-cappella-Teil doch nie live gesungen. Es ist auch für uns eine große Herausforderung, die aber auch viel Spaß macht. Lust auf Queen? Einfach vorbei kommen!

Bild: Bildrechte beim Autor

Weiterlesen

Toto – Africa

Africa der amerikanischen Rockband Toto gehört zu den großen Pop-Klassikern. Keyboarder David Paich hat den Text geschrieben und zusammen mit Schlagzeuger Jeff Porcaro die Komposition verfasst. David Paich soll durch einen UNICEF-TV-Spot zu diesem Titel inspiriert worden sein., in dem hungernde Kinder in Afrika gezeigt wurden. Die Textzeile “I bless the rains down in Africa” soll aus einem Gespräch mit einem befreundeten Priester und Missionar stammen. Wir singen das Stück in einem tollen A-Cappella-Arrangement von Doro Goetz, das wir gemacht für uns ist.

Bild: Photo by Sergey Pesterev on Unsplash

Weiterlesen

Fröhliche Weihnacht

Für viele Stuttgarter sind die Weihnachtskonzerte des Solitude-Chors inzwischen ein fester Bestandteil im Adventskalender. Für die Sängerinnen und Sänger beginnt der kleine Sing-Marathon bereits am Samstag-Nachmittag in der Altenwohnanlage am Lindenbachsee, wo ein Weihnachtssingen mit den Bewohnern und deren Angehörigen stattfindet. Am Samstagabend findet dann das Weihnachtskonzert in der vollbesetzten Salvatorkirche statt, bei der der Solitude-Chor wieder alle Register zieht: von Bachs “Ich steht an deiner Krippen hier” bis zu swingenden Pop-Medleys. Wie immer ist auch Sprecher Stefan Müller-Ruppert mit von der Partie, der mit seinen besinnlichen, fröhlichen oder in Mundart vorgetragenen Texten das Publikum auch in diesem Jahr wieder in seinen Bann zog. Bereits zum zweiten Mal sind die beiden neuen Chöre des Solitude-Chors am Start: der Chor for Fun verbreitet mit dem “Little Drummer Boy” und dann vor allem mit Leonard Cohens “Hallelujah” echtes Gänsehaut-Feeling – der Solitude-Chor als klangvoller Background-Chor mit eigens für diesen Abend erstellen Arrangements. Nach der Pause zeigen dann die Soul-Voices ihr Können: schon ihr schwungvoller Auftritt mit “Mister Santa” beeindruckt das Publikum. Dann ein Jazzweihnachtslied vom Feinsten: “I’ll be home for Christmas”, bevor dann mit “Jamaican Noel” fast alle Sängerinnen und Sänger zeigen, dass sie auch solistische Fähigkeiten haben. Mit “Frosty the Snowman” verlassen die Soul-Voices die Bühne dann wieder genauso singend und swingend wie sie gekommen sind – begleitet vom begeisterten Applaus des Publikums. Schon mit dem ersten Ton singen sich die jungen Sängerinnen und Sänger des Wolfbusch-Jugendchors in die Herzen der Zuhörer. Beim Traditionellen “Quempas” stehen sie in vier Ecken der

Bild: Bildrechte beim Autor

Weiterlesen

Thumpety Thump Thump

Am 15. und 16. Dez. 2018 sind wir wieder dabei, wenn der Solitude-Chor zu seinen Weihnachtskonzerten einlädt. Vier A-Cappella-Titel werden wir wieder beisteuern und freuen uns schon sehr darauf. Und natürlich würden wir uns auch wieder über viel Publikum freuen Die genauen Ort und Zeiten gibt es hier

Bild: erstellt von Elke Kröger

Weiterlesen

I’ll be home for Christmas

Nicht nur in den Supermärkten ist Weihnachten schon zum Greifen nahe, auch bei den Chören wird schon fleißig am Weihnachtsprogramm geprobt. So trafen auch wir uns an einem schönen Herbstsonntag, um bestens gelaunt und kulinarisch herrlich versorgt einen Tag lang unser diesjähriges Weihnachtsprogramm einzustudieren. Mit “I’ll be home for Christmas”, “Frosty, the Snowman”, “Jamaican Noel” und “Mister Santa” werden wir dieses Jahr wieder einen kleinen Teil zum Weihnachtskonzert des Solitude-Chors beisteuern. Wir freue uns au die Konzerte am 15. und/oder 16. Dezember (nähere Infos folgen)

Bild: Photo by Anton Scherbakov 475670 auf Unsplash

Weiterlesen