How deep is your Love – Bee Gees

Berühmt wurde “How deep is your love” 1977 als Soundtrack zum Film “Saturday Night Fever” und schaffte es innerhalb kurzer Zeit auf Platz 1 der Hitparaden in Deutschland und den USA. Es gibt Dutzende von Cover-Versionen. 1996 schaffte es der Titel mit der Version von Take That noch einmal auf Platz eins der Hitparaden. Und auch auch die Soul-Voices singen eine tolle Version!!! Bilderquellen Love: clem onojeghuo unsplash.com

Bild: clem onojeghuo unsplash.com

Weiterlesen

“Sunny”, ein One-Hit-Wonder von Bobby Hebb

Sunny von Bobby Hebb ist eines der sogenannten One-Hit-Wonder. Der Titel wurde 1963 veröffentlicht, aber erst 1966 gelang der Single der Durchbruch und kam bis auf Platz 2 der US-Charts. Nicht zuletzt durch unzählige Coverversionen wurde der Titel weltweit bekannt. In Deutschland hatte Boney M. im Jahre 1976 mit “Sunny” einen Nr. 1-Hit. Auch Helge Schneider (2000) und Rapper Cro (2011) haben Sunny noch einmal auf ihren Alben verewigt. Das Lied beschreibt, wie das Lächeln einer Frau die regnerischen Tage vertreibt und wie aus dunklen Zeiten wieder Sonnentage entstehen. Bobby Hebbs Sunny wurde über eine Million von verkauft, es blieb aber leider sein einziger Hit. Und natürlich ist “Sunny” auch im Repertoire der Soul-Voices. Bilderquellen Sunny: marko blazevi- auf unsplash.com

Bild: marko blazevi- auf unsplash.com

Weiterlesen

Rudolph, the red-nosed Reindeer

Wir wollen wieder beim Weihnachtskonzert des Solitude-Chors am 14. Dez. ein paar swingende Christmas-Songs beisteuern. Die Proben dafür laufen bereits. Ansonsten singen wir Rock, Pop und Jazz in wunderbaren A-cappella-Arrangements (d.h. ohne Instrumente). Neben schönen alten Jazz-Arrangements (Stormy Weather, Fly me to the Moon etc.) lieben wir auch die großen Titel aus Rock und Pop (z.B. “Tage wie diese”, “Africa”, “Rolling in the Deep”). Neben der wöchentlichen Probe gibt es -wer möchte- auch Einzel- und Gruppenstimmbildung. Bilderquellen Plüsch-Rudolf_tim-gouw-165547-unsplash: Tim Gouw auf unsplash.com

Bild: Tim Gouw auf unsplash.com

Weiterlesen

Die Soul-Voices auf “offener Bühne”

Der Kunstverein Fellbach veranstaltet einmal im Monat einen “open stage”-Abend, bei dem Künstler aus verschiedenen Richtungen einen Abend gemeinsam gestalten. Neben Rapper, Swing-Duo, Theatergruppe, Musikkabarett traten am 24. Oktober auch die Soul-Voices auf. Mit einem Programm von Mister Sandman und “Fly me to the Moon” über schöne Klassikern wie “For the longest Time” von Billy Joel bis zu “Tage wie diese” von den Toten Hosen und “Africa” von Toto begeisterten die Soul-Voices das Publikum. Bilderquellen 20191024_SoVo_OpenStage_1: Elke Kröger

Bild: Elke Kröger

Weiterlesen

Toller Probentag

draußen strahlender Sonnenschein, drinnen beste Stimmung – beim Probentag der Soul-Voices. Für unseren Auftritt beim Open-Stage in Fellbach haben wir uns noch den letzten Schliff gegeben. Viele Stellen im Detail geprobt, aber auch Bühnenpräsenz und auswendig singen. …und wir immer mit einem herrlichen Büffet aus selbstgemachten Leckereien und von unserem Henning allerbest mit Kaffee, Tee und Getränken versorgt. Da ist es fast schade, dass wir nur einmal im Halbjahr einen Probentag machen. Bilderquellen 2019_10-13_Gruppenfoto_2_bearb: Elke Kröger

Bild: Elke Kröger

Weiterlesen

Herbstprogramm 2019

wir sind erfolgreich ins zweite Halbjahr gestartet. Unser nächster Auftritt ist am 24. Oktober in Fellbach, danach geht es ans “Weihnachtsgeschäft”. Wir frischen ein paar ältere Titel wieder auf (Stormy Weather, Fly me to the Moon etc.), arbeiten aber auch an unseren aktuellen Titeln (vor allem an Totos “Africa”) Lust zum Mitsingen? Dann einfach über unsere Homepage anmelden und vorbei kommen. Bilderquellen Gitarre in Herbstlaub: Bild: Matthijs Smit

Bild: Bild: Matthijs Smit

Weiterlesen

der Pop-Olymp: die “Bohemian Rhapsody” von Queen

derzeit erarbeiten wir die “Bohemian Rhapsody” von Queen, einem der erfolgreichsten und beeindruckendsten Popsongs, die je geschrieben wurden. Selbst die Sänger von Queen haben Wochen gebraucht, das Stück einzustudieren, und haben den A-cappella-Teil doch nie live gesungen. Es ist auch für uns eine große Herausforderung, die aber auch viel Spaß macht. Lust auf Queen? Einfach vorbei kommen!

Weiterlesen

Toto – Africa

Africa der amerikanischen Rockband Toto gehört zu den großen Pop-Klassikern. Keyboarder David Paich hat den Text geschrieben und zusammen mit Schlagzeuger Jeff Porcaro die Komposition verfasst. David Paich soll durch einen UNICEF-TV-Spot zu diesem Titel inspiriert worden sein., in dem hungernde Kinder in Afrika gezeigt wurden. Die Textzeile “I bless the rains down in Africa” soll aus einem Gespräch mit einem befreundeten Priester und Missionar stammen. Wir singen das Stück in einem tollen A-Cappella-Arrangement von Doro Goetz, das wir gemacht für uns ist. Bilderquellen Africa: Photo by Sergey Pesterev on Unsplash

Bild: Photo by Sergey Pesterev on Unsplash

Weiterlesen

Adele – Rolling in the Deep

Die britische Sängerin Adele hat “Rolling in the Deep” im November 2010 veröffentlicht und stammt aus ihrem zweiten Album. Der Titel schaffte es in Deutschland auf Platz 1 der Charts und bekam die Platin Schallplatte. Das Stück wurde von Adele selbst und Paul Epworth geschrieben. Bilderquellen heart_alex-lee-CGXgoXDErJs-unsplash: Bild von Alex Lee

Bild: Bild von Alex Lee

Weiterlesen